Menu schliessen

Herausforderungen in der Hotellerie

Wie Sie ihnen in der Vorbereitung zum Re-Start begegnen

Erfolg entsteht dort, wo gründliche Vorbereitung auf eine sich bietende Gelegenheit trifft. Bis sich für Sie die Gelegenheit zur Wiedereröffnung gibt, stehen wir Ihnen mit Rat, Tat, Tipps und Informationen für Ihre Vorbereitung zur Seite. Was bringt das Jahr 2021 im Tourismus?

   

Trends im Tourismus 2021:

  • Die Nachfrage wird nicht kontinuierlich steigen, sondern vielmehr in Wellen, mit Höhen und Tiefen, auftreten.
  • Der Gast steht einem unüberschaubaren Markt an Angeboten gegenüber, aus dem er wählen kann.
  • Gäste suchen vor allem nach Sicherheit. Daher werden sie dorthin fahren, wo sie bereits waren, und sich sicher fühlen.
  • Der Gast will kein austauschbares Mitglied einer anonymen Masse sein, sondern sich wichtig und wertgeschätzt fühlen.

VIER HERAUSFORDERUNGEN

  • Wie sticht das eigene Angebot aus der Masse hervor?
  • Wie kann das Sicherheitsbedürfnis der Gäste befriedigt werden?
  • Wie werden die Ressourcen am effizientesten eingesetzt?
  • Wie kann man angemessen auf Preisschlachten auf dem Markt reagieren?

In 4 Schritten den Herausforderungen begegnen

Schritt 1: Vision, Mission und USP formulieren

Nur wer weiß, was ihn und sein Angebot einzigartig und unverwechselbar macht, kann den Unterschied zu den Mitbewerbern kommunizieren. Unique Selling Points – USP – basieren häufig auf Unternehmenswerten. Diese sind in der Vision eines Hotels festgehalten und definieren, warum ein Betrieb tut, was er tut und welches künftige Ziel angestrebt wird. Dabei geht eine Vision weit über das Ziel der Gewinnmaximierung hinaus. Die Mission beschreibt, was gegenwärtig getan wird, um das Ziel der Vision zu erreichen und welchen Beitrag das Hotel für Gäste, Mitarbeiter, Lieferanten und alle übrigen Stakeholder leistet.

Kommunizieren Sie Ihre Werte und Vision nach außen und innen und machen Sie mit jedem Angebot klar, welchen Nutzen der Gast daraus zieht.

Schritt 2: Sicherheit vermitteln

  • Fragen Sie Ihre Gäste: Was braucht ihr, um euch bei uns sicher zu fühlen? Mit einer Umfrage in den sozialen Medien oder per Newsletter lässt sich dies schnell und einfach realisieren. Schon die Frage zeigt das ehrliche Interesse am Wohlbefinden des Gastes.
  • Kommunizieren Sie Ihre Hygienemaßnahmen in Geschichten. Große Worte sind schön und gut, aber wer seine Maßnahmen in einfache Geschichten aus dem Hotelalltag verpackt, punktet bei den Gästen mit Authentizität und Kreativität.
  • Kommunizieren Sie transparent, ehrlich und auf Augenhöhe. Holen Sie die Gäste virtuell ins Haus, regen Sie Dialoge auf den sozialen Medien an. Und nicht vergessen: positiv sein, Lösungen zeigen, die Sehnsucht nach Reisen am Leben halten.

Schritt 3: Ressourcen effizient einsetzen

Mitarbeiter und finanzielle Mittel sind Ressourcen, die 2021 in vielen Hotels und touristischen Betrieben knapp sind. Realistische Kalkulationen, gründliche Planung und die ständige Evaluation der Maßnahmen tragen dazu bei, dass die Ressourcen bestmöglich eingesetzt werden.

Mitarbeiter sind das Aushängeschild Ihres Hauses. Planen Sie genügend Zeit für Recrutierungsprozesse ein und nützen Sie die Vorbereitungszeit für Mitarbeitergespräche und Schulungen für neue Produkte und Leistungen. Unser Tipp: Brandnamic Hotelcoach Stephanie Ganterer erarbeitet in einer auf Sie abgestimmten Beratung mit Ihnen das perfekte Konzept für Ihr Haus.

Schritt 4: Preisschlachten: nicht darauf eingehen

Preisschlachten scheinen auf den ersten Blick eine verführerisch einfache Lösung zu sein, um mehr Auslastung zu erzeugen. Die Wissenschaft aber zeigt: Preisschlachten schaden mittel- und langfristig einem Hotel. Aus der Abwärtsspirale der sich unterbietenden Preise ist ein Entkommen nur äußerst schwer möglich und hinterlassen in den Gästen einen schalen Nachgeschmack. Mit den folgenden Maßnahmen setzen Sie Preise als probates Mittel zur Regulierung bei.

  • Mit Revenue Management – einer dynamischen Preisstrategie – passen Sie die Preise an Angebot und Nachfrage an und können so die Auslastung steuern. Nachfrageschwache Zeiten erhalten einen Push, nachfragestarke Zeiten erzeugen mehr Umsatz und somit Gewinn.
  • Nutzen Sie jedes Angebot als Chance Ihren Gast zu überzeugen. 
  • Das beste Angebot ausschließlich der Hotelwebsite vorbehalten!
  • Preise und Angebote an Gästesegmente anpassen. Bieten Sie loyalen Gästen limitierte und exklusive Vorteile an und reizen Sie Top-Spender mit Upgrades. Gäste, die bereits kürzlich im Haus waren, freuen sich über Discount für sich oder ihre Empfehlungen. Wichtig ist: Fluten Sie nicht alle Gäste mit demselben Angebot, schneiden Sie Angebote passgenau zu.

Die Berater an ihrer Seite

Kleinen Moment noch – der Inhalt wird geladen ...

Brandnamic

4.8 von 5 Sterne | Google
Scroll up

Ausfüllen, absenden, up to date bleiben

Kleinen Moment noch – der Inhalt wird geladen ...