Menu schliessen

Was macht einen Trend mega?

Megatrends sind Grundlagen, auf deren Basis wir Entscheidungen treffen. Sie sind eine Wirkmacht, die häufig Domino-Effekte auslösen, weshalb Harry Gatterer (Geschäftsführung Zukunftsinstitut) von Megatrends auch als „Lawinen in Zeitlupe“ spricht.

 

Damit wir einen Trend als Megatrend bezeichnen, muss er die folgenden Merkmale aufweisen:

  • Die Veränderungen, die vom Megatrend ausgelöst werden, wirken sich global aus.
  • Die Halbwertszeit eines Megatrends beträgt zwischen 30 und 50 Jahre, wir sprechen also von langfristigen Bewegungen.
  • Ein Megatrend betrifft alle gesellschaftlichen Bereiche.

Wirkungsbereiche von Megatrends – global, komplex, allgegenwärtig.

Die Trend-Familie

Unser Leben ist schnell. Unternehmen, Organisationen und Menschen fordern sich und Märkte jeden Tag heraus, innovativer und schneller zu werden, jeden Tag auf eine Umwelt zu reagieren, die VUCA ist: volatil (schnell verändernd), unsicher, komplex und ambig (mehrdeutig).

Kommunikation passiert in Nanosekunden: Eine Erfindung oder Entdeckung aus New York ist im Handumdrehen weltweit bekannt, die Lebenszyklen von Produkten und Dienstleistungen werden kürzer, Unternehmen und Ideen steigen wie Feuerwerke empor und verlöschen ebenso häufig im Handumdrehen. Werfen wir daher gemeinsam einen Blick auf die einzelnen Mitglieder der Trend-Familie

Modeerscheinung

Eine Modeerscheinung ist der flüchtigste aller Trends. Sie ist kurzlebig (Dauer zwischen ein paar Monaten und max. einem Jahr), entsteht in Gruppen Gleichgesinnter, kommt häufig aus den Bereichen Mode, Gesundheit und Ernährung, Musik, Tanz, Sprache, Reiseziele, Restaurants, Lokale vor. Modeerscheinungen breiten sich rasend schnell aus, greifen auf große Menschengruppen über und bringen Aufregung und Begeisterung mit sich – die ebenso schnell wieder abflachen. So unvermittelt wie sie aufgetaucht sind, verschwinden Modeerscheinungen wieder.

Trends

Trends entstehen in Branchen oder Konsumentengruppen. Lebensdauer: mindestens ein Jahr, maximal drei Jahre. Trends verschwinden nicht einfach über Nacht, sondern ebben langsam ab. Häufig zeigen sich Trends in mehr als einer Erscheinungsform und betreffen unterschiedliche Produkte und Dienstleistungen in verschiedenen Branchen.

Makrotrends

Makrotrends weisen typischerweise zwei Eigenschaften auf: Sie wirken sich auf mehrere Industrien und Branchen aus und sie zeigen an, dass die Gesellschaft umdenkt. Makrotrends sind also ein Ausdruck dafür, dass sich Lebenshaltungen, Werte und Meinungen von sozialen Gemeinschaften verändern.

Trend - Gegentrend

Jeder Trend hat einen Gegentrend. Gegentrends sind gleich stark und schnell wie die Trends, aus denen sie entstehen, und bilden eine klare Reaktion auf ein Mainstream-Phänomen, das unsere Gesellschaft bewegt. Gegentrends sind ein faszinierendes Phänomen. Gerade im Tourismus bilden sich häufig solche Gegenbewegungen. Darauf werden wir im Lauf des E-Mail-Kurses noch genauer eingehen.

Scroll up

Kontaktieren Sie uns!

Kleinen Moment noch – der Inhalt wird geladen ...

Ausfüllen, absenden, up to date bleiben

Kleinen Moment noch – der Inhalt wird geladen ...